#IBO Neue Ausrichtung bereitet optimal auf den Arbeitsmarkt vor

Fakultät International Business – Alles für Ihren Erfolg


 

Neuausrichtung des Studiengangs

Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Um unsere Studierenden auf die anspruchsvollen Arbeitsmarktbedingungen optimal vorzubereiten, sind wir ständig bestrebt, das Curriculum an die neuen Gegebenheiten sinnvoll anzupassen.

Seit dem Wintersemester 2014/15 gilt deswegen für die neu zugelassenen Studierenden die neue Studien- und Prüfungsordnung.

Hauptmotivation für diese Änderung im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft – Osteuropa (IBO) war eine noch bessere Ausrichtung der Studieninhalte und des Studienaufbaus an den Bedürfnissen der internationalen BWL-Branche und den Ansprüchen unserer Studierenden. Ziel war es, die Wettbewerbsfähigkeit des Studiengangs zu steigern, indem das Profil geschärft wird. Hierbei haben u. a. konstruktive Rückmeldungen von Alumni und die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt dazu beigetragen, dass nun neben der russischen Sprachausbildung die osteuropäischen Kulturraumstudien verpflichtend sind.

Fragen zur neuen Ausrichtung beantwortet Ihnen gern unsere Studiengangkoordinatorin Tatjana Schmick.


 

Lesen Sie hier weiter

#IBO Bei Siemens in Moskau

#IBO Tschechien erleben im Auslandssemester

#IBO Moskau: Exkursion zur Partner-Universität MAI

Zum Studiengang Internationale Betriebswirtschaft – Osteuropa

 



3 Antworten zu “#IBO Neue Ausrichtung bereitet optimal auf den Arbeitsmarkt vor”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.