#IBO Russische Gastfreundschaft in Сочи

Fakultät International Business – Alles für Ihren Erfolg


Die Studierenden Juliana Erentraut, Erika Wolf, Jennifer Kern, Thomas Lysjakow, Alesya Litvinova und Andreas Lindemann reisten vom 19.05. bis 22.05. zur wissenschaftlichen Exkursion nach Sochi in Russland. Sochi ist ein beliebter Bade- und Kurort am Fuße des Kaukasus und wird oftmals als russische Riviera des Schwarzen Meeres bezeichnet. Mit der Staatlichen Universität besteht seit vielen Jahren eine Partnerschaft.

Evgeniya Vidishcheva, Professorin für Makro- und Mikroökonomie an der Staatlichen Universität, organisierte das volle Tagesprogramm, das die Gruppe zum Olympiapark der Winterspiele 2014 führte und in eines der Skigebiete. Die Gruppe genoss die russische Gastfreundschaft sowohl beim Transfer vom Flughafen zum Hotel durch Wladislav Bogovin, Student an der Universität in Sochi, bei einer interessanten Stadtführung als auch bei einem Picknick mit landestypischen Köstlichkeiten, das von Studierenden organisiert wurde.

An zwei Tagen nahmen die Studierenden an der Konferenz  „Tourism in Russia – Issues and Challenges for Destination Competitiveness“ teil. Diese Konferenz gehört zum EU-geförderten Projekt Network for Excellence in Tourism through Organizations and Universities in Russia (NETOUR).

Erika Wolf und Juliana Erentraut hielten eine Präsentation mit dem Thema „Twinning Arrangement between Sochi and Baden-Baden – Genesis and its Socio-Economic Impacts“. Baden-Baden ist eine der Partnerstädte Sochis. Jennifer Kern und Thomas Lysjakow stellten ihr Thema „Internet Presences of Ski Areas from Austria, Germany and Russia – A Comparative Analysis“ vor, und Alesya Lotviniva und Andreas Lindemann präsentierten das Thema „Tourist Card-Systems as Customer Loyalty System – Types, Areas of Application and Use“.

„Wir können auf unsere Studierenden wirklich stolz sein, sie wurden auch von russischer Seite sehr gelobt“, so Tatjana Schmick, Studiengangkoordinatorin für IBIS und IBO, die die Gruppe begleitete.

Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Jennifer Kern und Thomas Lysjakow: Das Projekt war sehr interessant und lehrreich. Wir haben äußerst viele neue Eindrücke und Erfahrung für unsere Zukunft gesammelt. Obwohl diese Reise für uns mit viel Arbeit verbunden war, würde keiner von uns sich die Chance auf ein ähnliches Projekt entgehen lassen. Die Gastfreundschaft von Evgeniya Vidishcheva und ihren Studierenden hat unsere Erwartungen und Hoffnung übertroffen und wir haben sehr viel von ihnen gelernt.

Erika Wolf, Juliana Erentraut: Es war eine informative und beeindruckende Reise mit Impressionen, die unser Leben und unser Studium bereichert haben. Wir sind voller Dank für die Gastfreundlichkeit, die uns in Sochi von allen Seiten entgegengebracht wurde und sind stolz, dass wir als Delegation unsere Hochschule in Russland vertreten durften.

Alesya Litvinova und Andreas Lindemann: Es war ein prägendes Erlebnis, nicht nur die Natur, die Kultur und die kulinarischen Kostbarkeiten werden uns in Erinnerung bleiben. Vielmehr hat uns die Gastfreundlichkeit, das warme und freundschaftliche Verhältnis beindruckt. Wir haben gelernt, dass man auch auf anderen Ebenen, neben der politischen, kommunizieren und daraus profitieren und sich näher kommen kann. Wir haben nicht nur an Erfahrung, sondern auch neue Freunde gewonnen!

Kulinarik
« 1 von 71 »

 

Lesen Sie hier weiter

#IBO Praktikum im duftenden Hafen

#IBO #MIBIM Studierende nehmen am Wirtschaftstag Russland in Stuttgart teil

#IBO #TM Professorin aus Russland ist Gast an der Fakultät

#IB Mentorenprogramm der Summer School 2015

#IB Schon gewusst – 1?

Zum Studiengang Internationale Betriebswirtschaft – Osteuropa



3 Antworten zu “#IBO Russische Gastfreundschaft in Сочи”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.