#WB Tagebuch des Lehrweinprojekts | #05 | 30.10.2015

Tagebucheintrag #05 | 30.10.2015

Was ist in der Zwischenzeit passiert?

In der letzten Woche sind die Gärungen wunschgemäß ruhig und zügig verlaufen. Bei einer Gruppe gab es leichte Stockungen in der Gärung was einfach behoben werden konnte. Da die einzelnen Gruppen unterschiedlich süße Weine produzieren sollen ist es nun wichtig den ständig fallenden Zuckergehalt regelmäßig zu überwachen und den richtigen Zeitpunkt zum Stoppen der Gärung zu definieren. Wie auch in der Praxis im Weinkeller sind im Lehrweinprojekt zur Bestimmung des Zuckergehaltes chemische Analysen notwendig. Die Studierenden haben diese Analysen schon mehrfach durchgeführt und deren einfache Handhabung und Praxistauglichkeit festgestellt.

In den nächsten Tagen werden die meisten Gärungen zum Ende kommen bzw. abgestoppt werden. Wir werden über die notwendigen Behandlungen der Jungweine berichten.

IMG_3044

 


Lesen Sie hier weiter

#WB Tagebuch des Lehrweinprojekts | Vorlesung Önologie WS15/16

#WB Tagebuch des Lehrweinprojekts | #02 | 08.10.2015

#WB Tagebuch des Lehrweinprojekts | #03 | 12.10.2015

#WB Tagebuch des Lehrweinprojekts | #04 | 12.10.2015

Zum Studiengang Weinbetriebswirtschaft

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.