#IB Forschung und Lehre an der University of Pittsburgh at Bradford

Fakultät International Business – Alles für Ihren Erfolg


(Autorin: Carolin Schmidt, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für International Business, Hochschule Heilbronn)

Campusleben in den USA: Hörsäle, Mensa, Supermarkt, Fitnessstudio und Wohnheime auf einem Fleck.

Die letzten beiden Januarwochen verbringe ich in den USA an unserer Partnerhochschule, der University of Pittsburgh at Bradford. Es ist nicht mein erster Besuch hier, und auch Heilbronn hatte in der Vergangenheit zu Vorlesungszwecken schon häufiger professoralen Besuch aus Bradford. So wird auch im SS 2017 wieder eine Vorlesung von Prof. John Crawford in Heilbronn angeboten werden. Ich übernehme während meiner Zeit hier Vorlesungen in International Finance und Financial Markets and Institutions von meinem mittlerweile guten Freund John Crawford. Heute halte ich noch eine zusätzliche Vorlesung über das Konsum- und Sparverhalten der Deutschen in der Vorlesung Personal Finance.

Die gute Zusammenarbeit zwischen Heilbronn und Bradford hat sich inzwischen sogar bis zum Hauptcampus in Pittsburgh durchgesprochen. Noch vor meiner Ankunft hier erfahre ich durch eine Email, dass „everyone here at the European Studies Center loves this relationship between Heilbronn and Pitt-Bradford“, weshalb ich prompt für den Newsletter des Centers interviewt werde. Überhaupt habe ich den Eindruck, dass viele Studenten hier bereits von der Hochschule Heilbronn gehört haben.

Campus der University of Pittsburgh at Bradford. Bei -15°C kam dann doch ein bisschen Schnee runter.

Aber noch ein weiterer Grund zieht mich hierher: die Forschung. Schon lange frage ich mich, warum so wenig US-Amerikaner eigentlich ins Ausland gehen. Während in Europa jeder 10. ein Auslandssemester macht, sind es in den USA nur knapp 2% (Und nota bene: Zu „study abroad“ zählen hier schon alle Aufenthalte ab nur einer Woche!). Nun, was sind die Gründe für oder gegen einen Auslandsaufenthalt? Am besten findet man so etwas mit einer Umfrage unter den „Betroffenen“ heraus. Dort werden diejenigen, die schon im Ausland waren, nach ihrer Motivation und ihrer Zufriedenheit befragt. Diejenigen, die (noch) nicht im Ausland waren, werden ebenfalls nach den Gründen gefragt und danach, ob sie sich unter gewissen Umständen vielleicht für einen Auslandsaufenthalt entscheiden würden. Und natürlich fragen wir noch viiieles mehr.

Mittlerweile haben über 200 Studierende aus Pitt-Bradford an Johns und meiner Onlineumfrage teilgenommen und es zeichnen sich erste sehr interessante Ergebnisse ab. Die endgültige Auswertung und die (hoffentlich) Publikation in einer internationalen Fachzeitschrift stehen uns allerdings noch bevor. Eine Antwort, die ich vermutlich von einem unserer Summer-School-Teilnehmer bekommen habe, macht mich aber jetzt schon ganz besonders stolz: „Studying at Heilbronn was the best experience of my college career.“

 


Lesen Sie hier weiter

#IB Besuch der Partnerhochschule BA School of Business and Finance in Riga

#IBIS Auslandspraktikum im Nahen Osten

#IB Lehren, um zu lernen

#IB Vielfalt und Internationalität am Campus

Zu den Auslandsaktivitäten auf unserer Website

 



5 Antworten zu “#IB Forschung und Lehre an der University of Pittsburgh at Bradford”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.