#WB Blindverkostung in der Vorlesung Weinsensorik II

Fakultät International Business – Alles für Ihren Erfolg


WeinsensorikII_16_b

Am Dienstag, 29. März fand eine ganz besondere Vorlesung der Weinsensorik II statt: es gab ganz besondere Weine zu probieren, die es so schnell nicht wieder geben wird. Bei einer Blindverkostung in schwarzen Gläsern sollte ein Rotwein, Weißwein und ein Weißherbst herausgeschmeckt werden. Dies ist nicht ganz einfach, denn das Auge trinkt mit und gibt Assoziationen zur Weinansprache. Bei einem Weißwein würde man nur sehr selten auf die Idee kommen, dass er nach Erdbeeren oder Kirschen riecht und schmeckt. Hat man einen Rotwein im Glas, so ist das eindeutig. Kann man den Wein nicht sehen, so fällt eine Weinansprache sehr viel schwerer.

WeinsensorikII_16_aAls absolutes Highlight war ein Wehlener Klosterberg vom Jahrgang 2011 aus einer Doppelmagnum Flasche zu verkosten. Dieser Pinot Blanc wurde in einem 250 Liter Hogshead Fass von Bowmore ausgebaut. Bowmore ist eine Whiskydestillerie auf der schottischen Insel Islay und ist bekannt für rauchig-torfige Whiskys. Und diese Kombination aus Weißwein und Whisky ist wirklich gelungen, ein weicher, runder, vollmundiger Tropfen, die Rauch- und Torfnoten harmonisierten auf die eleganteste Art und Weise im Wein und waren ein echter Hochgenuss – nur schade, dass es diesen Wein nicht mehr zu kaufen gibt, es wurden davon nur 12 Flaschen abgefüllt!

WeinsensorikII_16_c

 

 

 


Lesen Sie hier weiter

#WB Exkursion nach Südafrika 2016 – Tagebuch

#WB  Jetzt hat der Studiengang Weinbetriebswirtschaft eine Sommelière!

#WB Nachhaltiger Weinbau – So schmeckt Piwi?

#WB Nachhaltiger Weinbau

#WB Wine and Spirits

Zum Studiengang Weinbetriebswirtschaft



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.