#WB Highlight in Weinsensorik II – Weine des Médoc

Fakultät International Business – Alles für Ihren Erfolg


Wieder gab es ein verkosterisches Highlight im Studiengang Weinbetriebswirtschaft. Herr Schimpf von der Fa. Sopexa hat uns im Rahmen der Vorlesung Weinsensorik II besucht und über die Weine des Médoc berichtet. Natürlich war daran eine Verkostung von edlen Tropfen bis in die höchsten Klassifikationen angeschlossen.

Rotweine von Eleganz und Langlebigkeit geprägt, getragen von gut eingebundenem Tannin und perfekt ausbalancierter Säure. Echte Gaumenschmeichler und eine willkommene Abwechslung zu den deutschen Weinen, die vor allem im 2. Semester verkostet und kennen gelernt werden.

In der Vorlesung Weinsensorik II werden einzelne Rebsorten aus Deutschland vorgestellt, in den weiteren Vorlesungen höherer Semester dann internationale Weine, Spezialitäten und Besonderheiten, die der Weinmarkt beinhaltet, ebenso die Kombination von Wein und Speisen.

Herr Schimpf ist ein Kenner des französischen Weinmarktes und hat uns schon mehrere Male  Weine aus verschiedenen Regionen Frankreichs vorgestellt.

sopexa_1   sopexa_2

 


Lesen Sie hier weiter

#WB Prickelndes beim Internationalen Weinmarkt

#WB „Kunden finden, Kunden binden“ – 8. Heilbronner Weinmarketingtag

#WB Exkursion nach Südafrika 2016 – Tagebuch

#WB  Jetzt hat der Studiengang Weinbetriebswirtschaft eine Sommelière!

#WB Nachhaltiger Weinbau – So schmeckt Piwi?

#WB Nachhaltiger Weinbau

#WB Wine and Spirits

Zum Studiengang Weinbetriebswirtschaft



2 Antworten zu “#WB Highlight in Weinsensorik II – Weine des Médoc”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.