#HM #TM Young Hoteliers Summit – A community for collaborative exchange

Fakultät International Business – Alles für Ihren Erfolg


Der Young Hoteliers Summit ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung der École hôtelière de Lausanne (EHL), bei der sich internationale Studierende und Branchenexperten miteinander vernetzen und austauschen können. Die gesamte Organisation wird von den Studierenden der EHL selbst durchgeführt. Hauptgäste bilden die Studierenden von internationalen Hotel Management Hochschulen, die Delegates, welche jeweils als 2er-Paar durch ein Auswahlverfahren bestimmt werden. Bei dem 8. YHS im März dieses Jahres waren ca. 80 Studierende von 40 Universitäten weltweit geladen, die während des dreitägigen Summits spannende Vorträge von Branchenexperten und Hoteliers verfolgen konnten. Das komplette Programm hingegen erstreckt sich über vier Tage, wobei die gesamte Kommunikation selbstverständlich nur auf Englisch stattfand. Aufgefallen sind vor allem die EHL-Studierenden des Organisations-Teams, die stets höflich und freundlich waren und es verstanden perfekte Gastgeber zu sein.

Als Delegate der eigenen Hochschule beim YHS dabei sein zu dürfen, ist ein Privileg. Dies wird vor allem in dem Auswahlprozess ersichtlich, der an der eigenen Hochschule beginnt. Neben einem Bewerbungsvideo mit vorgeschriebenem Skript, welches von dem Lausanner Komitee beurteilt wird, werden ebenso eine fundierte fachliche Themenvorbereitung und sicheres professionellen Auftreten in einem anspruchsvollen, internationalen Umfeld vorausgesetzt. Einmal als Delegate ausgewählt, steht man in regem Austausch mit dem YHS-Organisations-Team, um bei den Vorbereitungen mitzuwirken.

 

« 1 von 2 »

 

Eine Woche vor Beginn des YHS wird der Zugriff auf die YHS-App freigeschalten, welche eine Kombination aus Social Media, Organizer, Informationsportal und Messenger darstellt und eine gemeinsame Plattform für alle YHS-Akteure bildet. Auch die gemeinsame Unterkunft aller Delegates in dem nahe der EHL gelegenen Hotel (Aquatis Hotel), verstärkt den Team-Spirit unter den internationalen Studierenden sehr.

Wir beiden Heilbronner Studierenden, Anna und Rosa, haben uns gleich von der ersten Begegnung an mit den anderen Delegates richtig wohlgefühlt, da jeder offen auf jeden zugegangen ist. So kam es, dass die Gruppe schnell zusammenwuchs und sich alle sehr gut miteinander verstanden. Getreu dem Hospitality-Spirit waren alle Delegates sehr herzlich, zuvorkommend, offen und interessant, wodurch wir sehr schnell tolle Menschen aus weit entfernten Ländern kennenlernen konnten. Gerade dieser kulturelle Austausch war für uns eine der schönsten Erfahrungen des Summits.

Der Aufenthalt vor Ort war sehr komfortabel, da das Aquatis Hotel modern und hochwertig designt ist und ein kostenloses gestelltes Metro-Ticket einen reibungsfreien Transfer zwischen EHL, Hotel und Innenstadt sicherte.

Sonntag, 12. März 2017:
Das Programm startete am Mittag mit einem Foxtrail durch Lausanne. Während des wunderschönen sonnigen Frühlingswetters konnten hier bereits erste Freundschaften geknüpft werden, welche später beim Abendausklang im Hotel Beau-Rivage Palace bei Champagner und Canapeés gefestigt und erweitert werden konnten.

Auszug aus dem 1. Summit-Tag – Montag, 13. März 2017:
Um 7.30 Uhr begann der Tag mit dem gemeinsamen Frühstück und Mingling in der EHL. Es folgten die Opening Ceremony, der „Dare to be different“-Vortrag von Bernhard Bohnenberger (Six Senses Hotels & Resorts), verschiedene Company Presentations (Four Seasons Hotels & Resorts, Dorchester Collection, Expedia Inc.) und die Panel Discussion “Reinvening Luxury
Hospitality – How can we invest Innovatevely?”. Die Kommunikation und der Austausch während dieser Vorträge war stark erwünscht und führte zu regen Diskussionen zwischen Studierenden und Branchenexperten. Danach folgten Worksessions der einzelnen Sponsoren, die zuvor frei gewählt werden konnten. Eine weitere Panel Discussion „Conceptualize, Plan, Benefit: Find your Footing in the sustainable Future“ rundete das Programm schließlich ab. Im Anschluss daran war ab 18.00 Uhr das Olympische Museum in Lausanne exklusiv für uns geöffnet, in dem wir einen weiteren Champagnerempfang und das sich anschließende Galadinner (Dresscode: Black Tie) genießen konnten.

Ein wichtiger Bestandteil jedes YHS ist die Challenge. Der Hauptsponsor jedes YHS nennt ein aktuelles Problem seines Unternehmens und bittet die Studierenden Lösungsansätze zu erarbeiten. Die Challenge sowie die verschiedenen Teams werden Dienstagabend bekannt gegeben, sodass lediglich von Dienstagabend bis Mittwochmorgen Zeit für die Bearbeitung der Challenge bleibt. Unsere beiden Teams waren beispielweise bis 3.00 Uhr morgens mit der Konzeptentwicklung beschäftigt, wobei in dieser Nacht teilweise Teams auch gar nicht schliefen. Dieser Ehrgeiz lässt sich leichter verstehen, wenn man die Omnipräsenz und den hohen Stellenwert versteht, der der Challenge beigemessen wird. Die Challenge endete dann Mittwochmittag in den jeweiligen Gruppen-Präsentationen, aus denen dann das Gewinner-Team am Nachmittag bekannt gegeben wurde und somit der offizielle Teil des YHS endete. An diesem letzten Abend wurde anschließend ab 23 Uhr mit einer Motto-Party der erfolgreich zu Ende gehende 8. YHS gefeiert.

Wir hatten eine tolle, aufregende, (fast) schlaflose Zeit in Lausanne. Der interkulturelle Austausch hat zu schönen menschlichen Begegnungen geführt. Über WeChat halten wir weiterhin Kontakt zu unseren neuen Freunden in Bejing. Über eine Facebook-Gruppe sind alle Delegates stets global miteinander vernetzt, sodass der colloborative community-Gedanke als Kern der Challenge wirklich realisiert wurde. Wir würden uns persönlich freuen, wenn die Hochschule Heilbronn weiterhin beim YHS vertreten ist und stehen sehr gerne als Ansprechpartner für die nächsten Delegates zur Verfügung. Also meldet euch bei uns ☺ (stark-anna@gmx.de, rf.weinhold@gmail.com).

Anna Stark & Rosa Weinhold

 


Lesen Sie hier weiter

#HM #TM 1. Heilbronn Sustainability Symposium

#HM #TM 7. Heilbronn Hospitality Symposium

#TM #HM Zweiter Platz für Heilbronner Team

#TM future2job – Treffen Sie den ambitionierten Branchennachwuchs

Zum Studiengang Tourismusmanagement



Eine Antwort zu “#HM #TM Young Hoteliers Summit – A community for collaborative exchange”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.